KÜNSTLERINLEBENSLAUF

der „Rhythmuse“ Karin Lakshmi Bindu, Dr.in phil.

Hier gehts zur Ausführlichen Biografie

Neues Buch: Percussion Art Forms
Aspekte der Produktion und Kommunikation südindischer Talas im Kutiyattam
Bd. 8, 336 S., 29.90 EUR, br., ISBN 978-3-643-50501-9
Reihe: Musikethnologie/Ethnomusicology

 

rhythmuse.jpg
Foto: Bettina Frenzel

PERKUSSIONSINSTRUMENTE DER RHYTHMUSE:

Tablas, Congas, Djembe, Basstrommel, Drum Set, Darabouka, Udu, Rahmentrommel, Mrdangam, Mizhavu

MELODIEINSTRUMENTE:

Fujara Flöte, Schweglpfeife, Blockflöten, Okarina, Didgeridoo

Kontakt: Dr.in phil. Karin Bindu,
E-Mail: karin_bindu@hotmail.com

Ich bin Musikethnologin, Mutter, Perkussionistin, Trainerin der Erwachsenenbildung, Flüchtlingsbetreuerin, ausgebildete Masseurin, Musikerin, Vortragende, Autorin, Koordinatorin, Visionärin, Lebenskünstlerin und Obfrau des Vereins Metis. Seit 1985 erforsche ich Rhythmen aus aller Welt in Theorie und Praxis an den Instrumenten: Tablas, Congas, Cajon, Schlagzeug, Djembe, Basstrommeln, Didgeridoo, Darabouka, Mrdangam, Mizhavu, Klavier und Flöten.

Auslandsreisen und Feldforschungen führten mich nach Indien, Trinidad & Tobago, Frankreich, Spanien, Nordafrika u.a. Seit 2000 leite ich Perkussionskurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Im Oktober 2012 habe ich das Doktoratstudium am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien abgeschlossen. Meine Dissertation „Percussion Art Forms: Aspekte der Produktion und Kommunikation südindischer Talas im Kutiyattam“ ist beim beim&xnbsp;LIT Verlag erhältlich.

Ich lebe mit meinen beiden Kindern in Niederösterreich und bin beruflich wie auch privat „on the road“. Einblick in rhythmusische Aktivitäten seit 1996:

  • Konzerte mit den Bands Weltenmusik Trio, Weltband, Ta Curcuma, O!DUI, Slap Agogo, Setare, Zadumba, Nana Gajea, Rhythmove, Level 6, Visions of Kaya,
  • Performances mit dem Lalish Theater Labor (1180 Wien),
  • Filmmusik mit Andrea Wolf für den Film „Sonne über Kongo“ von Franz Bauer,
  • Co-Musikerin von CD „Freiberg II“, Vol. 1-5 (1999 Legalize IT Records AT-B50 016) und CD „Freiberg III“, Chapter I-V (1998 Legalize IT Records, AT-B50 036),
  • Co-Komponistin von Setare (CD „Haft Peykar“ 2001, mandanaproductions,&xnbsp;www.mandana.at),
  • Co-Musikerin von Edith Lettner (CD „Kartharsis“ 2005, artdialogue,&xnbsp;www.edith-lettner.net),
  • Musikalische Umrahmung von Vernissagen, Firmenfeiern und Events,
  • Musikalische Konzeption der multimedialen Performances „Autre Monde“ und „Metamorphosis“,
  • Teilnahme an den Projekten „Tanz-Raum-Musik“ (Bgld) und „Mozart:Jetzt!“ (Stmk) von KulturKontakt Austria,
  • Instrumente Ausstellungen und künstlerische Kooperationen mit meinem Lebensgefährten Norbert Schmid (http://www.drumparam.at),
  • Referentin des burgenländischen und österreichischen Volksliedwerkes im Rahmen der Projekte „Inter_folk“, „Burgenland Singt“ und „Burgenland Musiziert“, Leitung des Projektes „Interkultureller mobiler Musikunterricht“ mit Asylwerbern,
  • Leitung von Schulprojekten in Kooperation mit KKA,
  • Fortbildungsseminare aus dem Bereich der Rhythmik für KindergartenpädagogInnen und LehrerInnen,
  • Wissenschaftliche Publikationen, Unterrichtserfahrung als externe Lektorin am Institut für Musikwissenschaft Wien,
  • Gastvorträge im universitären Bereich und bei kulturellen Veranstaltungen,
  • Veranstaltungskonzeption und -betreuung des Vereins Metis und des Vereins Kubile