Biografie

Rhythmus bedeutet für mich Spiegel der Weltenseele. Die musikalische Interaktion mit den verschiedensten Instrumenten wie Tablas, Congas, Mrdangam, Mizhavu, Djembe, Darabouka, Rahmentrommeln, Basstrommeln, Schlagzeug, Flöten, Klavier und Didgeridoo zeigt mir genau, wo ich stehe, wo ich frei bin, wo Blockaden wohnen, und wohin ich noch gehen möchte. Sie sind meine inneren Gurus, die in mir Liebe, Glück und das Gefühl von Freiheit erwecken. Die Musik schafft, was den Menschen unmöglich ist – bedingungslose, hingebungsvolle Kommunikation mit allen Welten.

Karin Bindu, Jänner 2019 

Karin Bindu, Mag. Dr. phil. ist Kultur- und Sozialanthropologin mit ethnomusikologischem Schwerpunkt. Sie arbeitet freiberuflich als Musikerin, Autorin und Vortragende sowie temporär als externe Lektorin der Universität Wien. Als Perkussionistin bewegt sie sich in den Bereichen Bildung, Musik und Kultur, zudem war sie hauptberuflich als Masseurin tätig, im Handel, in der Gastronomie, in der Flüchtlingsbetreuung und als Trainerin in einem Jugend Bildungsprojekt. Seit 1991 beschäftigt sie sich  mit Perkussion aus Indien, Trinidad, Afrika, dem Orient und Afghanistan im musikalischen, sozialen und rituellen Kontext. Sie vermittelt ihr Wissen nicht nur über Vorträge und Publikationen, sondern integriert es in ihre Musikprojekte und den Transkulturellen Rhythmik Unterricht. Ihre Dissertation mit dem Titel „Percussion Art Forms: Aspekte der Produktion und Kommunikation südindischer Talas im Kutiyattam“ erschien 2013 beim LIT Verlag Wien.http://www.lit-verlag.at/isbn/3-643-50501-9

Curriculum Vitae siehe CV_Bindu Karin HP

Kontakt: karin_bindu@hotmail.com, Tel: 0043 6767505574

Perkussion Lehrer 1991-2012, 2018-heute:

Tablas bei K.J.K. Thomas (IND), Gopan (IND), Manohar Keshkar (IND), Vijayakumar (IND)

Mizhavu bei Kalamandalam Eswaranunni (IND)

Congas bei Martin Verdonk , Nils Fischer (Perkussionsschule Pentagon, DE) und bei André Varkonyi (A)

Djembe bei Mablo Camarra (A) und Guem (A)

Schlagzeug bei Richard Pistauer seit 2018

Künstlerischer Lebenslauf: KünstlerInlebenslauf_Bindu Karin 19

Aktivitäten 2018

  • Kursleitung Perkussion für Fortgeschrittene im Gesundenhaus, 3425 Langenlebarn,
  • Workshop „Experimental journey into transcultural rhythmic hybridity” und Vortrag “Drumming Women. Interdisciplinary methods of Art based research” an der interdisziplinären Konferenz “Creative Bodies-Creative Minds” am RESOWI Zentrum, 8010 Graz
  • Vortrag „Eine andere Art der Wissensvermittlung durch die sakrale Mizhavu- dem Perkussionsintrument und Brahmacari – im Kutiyattam Keralas, ICTMÖ Tagung, MDW, 1030 Wien
  • Vortrag und Live Performance „Drumming Women“ beim KASUMAMA Afrika Fest, 3970 Harbach
  • Performance und Workshop „südindische Rhythmik” beim SEVA INDIA Festival, 1030 Wien
  • Vortrag „Contemporary Types of Ritualistic Southindian Mizhavu Percussion     Ensembles in Kerala”, Traditional Music and Dance in Contemporary Culture(s), International Conference Department of Ethnology and Folkloristics. Faculty of Arts, Constantine the Philosopher University in Nitra (SK)
  • Vortrag „Das Musikverbot zur Zeit der Taliban und Aspekte dessen Auswirkung bis ins gegenwärtige Afghanistan“, Kommissionstagung 2018 der Kommission zur Erforschung musikalischer Volkskulturen in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde e.V. Center for World Music, Hildesheim (D)
  • Live Musik mit dem Weltenmusik Trio, Café Korb, 1010 Wien
  • Schulprojekt „Afrikanische Rhythmik“, Alpen Adria Gymnasium, 9100 Völkermarkt